Smart Contracts auf Blockchains

Ich entwickle Smart Contracts auf der Ethereum- und ggfs. weiteren Blockchains. Weitere Details folgen bald.

In den 90er Jahren, bis zum Platzen der .com-Blase, wurde das Internet (oder war es die “Internetszene”?) von der Allgemeinheit, genau wie heute die “Cryptoszene samt Blockchains”, skeptisch betrachtet i.S.v. “Was machen diese Freaks da, das braucht die Welt doch eigentlich nicht.”.  Schon bald darauf war genau diese Welt davon abhängig und wurde es täglich mehr. 

Ebenso verhält es sich mit dem Cryptogeld und Verträgen auf Blockchains. Alles wird sich dorthin bewegen, ob nun die Gelder aufgrund von Mißtrauen in die Fiat-Währungen der Länder, politischen Unsicherheiten oder der Einfachheit und Geschwindigkeit des Zahlungsverkehrs oder der Verträge und den damit zusammenhängenden Transaktionen der Welt aufgrund der kompakten und sicheren Verwaltung und Nachvollziehbarkeit. Das Aufsetzen und Nutzen von Smart Contracts auf einer Blockchain ist die Revolution der EDV (elektronische Datenverarbeitung). Sie bietet Sicherheit vor Zugriff und Datenverlust und baut den gesamten Vernetzungsoverhead mitsamt den damit verbundenen Sicherheitsrisiken (Hackerangriffe usw.) ab.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind endlos, alle denkbaren Vertragsarten sind umsetzbar.
Nehmen wir eine Website, auf der Sie für Ihr Projekt Geldgeber suchen. Wenn Sie es so machen wie bspw. https://www.kickstarter.com/ und Sie dort in ein Projekt investieren, haben Sie keine Sicherheit und kein Stimmrecht, das angebliche Startup kann sich mit Ihrem Geld aus dem Staub machen. Wenn man dieses Konzept mit einem Smart Contract umsetzt, könnte man einrichten, dass das Startup vor einer Investition einen Request bei allen Geldgebern stellen muss und mind. 50 oder 75% zustimmen müssen, bevor das Geld freigegeben wird. So hätte jeder Investor neben seinem Stimmrecht nicht nur zusätzlich die Information, was mit dem Geld und dem Projekt geschieht, sondern alles wäre nachgewiesen und in die Blockchain gemeißelt.

Würden die Banken Smart Contracts auf Blockchains verwenden, wäre es vorbei mit den täglichen Erstattungszahlungen an geschädigte Kunden in Millionenhöhe, weil Kriminelle es mit geklauten Daten hinbekommen, von Konten einfach so Geld abzuheben. Die Technologie bietet Sicherheit vor Betrug.
Bloß brauchen und wollen Banken diese Technologie nicht, weil die Technologie die Banken überflüssig macht 😉

All die Millionen oder Milliarden an geklauten Daten (Name, Geburtstag, Anschrift, etc) wären für Kriminelle wertlos, wenn sich alle Menschen nur noch Ihren privaten Schlüssel merken müssten, der Ihnen Zugang zu Ihrem Geld und allen Verträgen geben würde. 

Ich starte mit dem Deployment von Smart Contracts auf der Ethereum Blockchain, aber weitere Blockchains wie Cardano und Solana werden vermutlich folgen.

Ich freue mich auf Ihr Interesse.

Ihr Christian Linden